fabrikprozesse

Unternehmensebene (Methodik)

  • Analyse und zielgerichtete Optimierung von Produktionsprozessen unter Berücksichtigung von Mensch und Prozess
  • Anlaufunterstützung bei Neuprodukten mit eigenen Methoden/Tools in Anlehnung an die LEAN Prinzipien
  • Effizienzbewertung von Produktionslinien „robustness check“ als Teil von SixSigma
  • Bewertung von Taktzeit- und Auslastungspotenzialen sowie Darstellung von Maßnahmen
  • Abbildung und Standardisierung von Planungsprozessen (von der Arbeitswirtschaft bis zur Linienaustaktung/Linebalancing)
  • Unterstützung bei der Definition und Einführung von Produktionssystemen nach den LEAN Prinzipien
  • Methodische Bewertung der Energieeffizienz „green check“ in der Fertigung

KPI-Ebene (Transparenz)

  • standardisiertes Kennzahlensystem sowie Prozessgüteklassen zur Effizienzbewertung von Fabriken bzw.Produktionslinien
  • Prozesstransparenz durch Wertstromanalysen (Echtzeit Value Stream Maps)
  • Engpass- und Durchsatzanalysen
  • Simulation auf Basis von Echtzeitdaten aus der Produktion
  • Emulation via Standard-OPC oder anderen Prozess-Schnittstellen
  • Maschinen- und Bewegungssimulation (Ebene 1) sowie Zellen-Simulation (Ebene 2)

Middleware-Ebene (Erfassung)

  • Methodik und Konzepte zur Erfassung von Produktionsdaten
  • Erstellung von Prozessimages (Echtzeitabbild des Produktionsprozesses)
  • Prozessanalysen und statistische Auswertungen auf Basis von Echtzeitdaten
  • eigenen Prozess-Schnittstellen

Shop Floor-Ebene (Produktion)

  • Konzepte für gewerkespezifische Automatisierungslösungen sowie Steuerungsarchitekturen
  • Standardisierung von Automatisierungs- und Steuerungskomponenten
  • Maschinenabnahmen und Leistungstests unter Berücksichtigung der Einhaltung von internen Standards/Lastenheften

logistik

Unternehmensebene (Methodik)

  • SAP HANA Einführung innerhalb von Großprojekten
  • Konzeption/Planung von inner- und außerbetrieblichen Lieferketten nach Supply Chain Gesichtspunkten
  • Optimierung des Materialflusses nach Lean Prinzipien
  • ERP-Anbindung/Einbindung/Harmonisierung
  • Ermittlung von Optimierungs- und Weiterentwicklungspotenzialen in ERP-Systemen
  • logistische Parametrierung der Versorgungskette bzw. der Systeme

KPI-Ebene (Transparenz)

  • Wertstromanalysen sowie anschließende Potenzialbetrachtungen
  • Materialfluss-Simulation (Ebene 3) auf Basis von Echtzeitdaten
  • Einführung und Konfiguration logistischer Kennzahlen

Middleware-Ebene (Erfassung)

  • Einführung und Konfiguration von Frühwarnsystemen

Shop Floor-Ebene (Produktion)

  • Konzeptionierung logistischer Prozesse in der Fertigung
  • Bewertung logistischer Prozesse in der Produktion nach LEAN Prinzipien
Not logged in